Powerscourt_Gardens FotoPowerscourt_Gardens FotoPowerscourt_Gardens FotoPowerscourt_Gardens FotoPowerscourt_Gardens FotoPowerscourt_Gardens FotoPowerscourt_Gardens FotoPowerscourt_Gardens FotoPowerscourt_Gardens FotoPowerscourt_Gardens Karte

Traumreise finden


weitere Kriterien auswählen
Traumreisen anzeigen

Powerscourt Gardens: Einer der schönsten Gärten Europas

Die Powerscourt Gardens befinden sich am Rande der Wicklow Mountains in der Nähe der Kleinstadt Enniskerry. Die Pflanzungen für die Powerscourt Gardens wurden im Jahre 1745 begonnen und bis 1767 abgeschlossen. Heute zählt der Garten zu den großartigsten Europas. Besonders berühmt sind sie durch ihre umfangreiche Sammlung von Nadelbäumen aus aller Welt. Das Herrenhaus brannte 1974 während eines großen Feuers komplett aus, nur die Fassade blieb erhalten. Heute findet man im Inneren ein großräumiges Visitor Center, dass neben einen Café und einem Restaurant auch einen großen Souvenirshop und im ersten Geschoß ein Geschäft mit antiken Möbel beinhaltet.

Folgt man den vorgeschlagenen Weg passiert man zuerst den italienischen Garten. Die Terrassen dieses Gartens wurden in den 1840ern errichtet und haben 100 Arbeiter über 12 Jahre lang beschäftigt. Ganz oben auf den Terrassen findet man die Statuen Apollo Belvedere, Diana und Fame und Victory, die alle aus den mittleren 19. Jahrhundert stammen. Die Winged Horses, also die beflügelten Pferde sind Statuen auf der Terrasse in der Nähe des Triton Lakes. Sie wurden 1869 von Professor Hugo Hagen in Berlin errichtet. Im Zentrum des Triton Lakes befindet sich ein Springbrunnen, der an jenen am Piazza Barberini in Rom erinnert.

Im Tower Valley finden sich viele in Nordamerika heimische Bäume. Hier befindet sich der 1911 erbaute und von Kanonen umgebene Pepperpot Tower, den man auch über eine Wendeltreppe erklimmen kann, um einen schönen Überblick über das Powerscourt Anwesen zu bekommen. Die Japanischen Gärten wurden Anfang des 20. Jahrhunderts vom 8. Graf von Powerscourt errichtet. Die dazugehörende Grotte stammt bereits aus dem 18. Jahrhundert. Am Haustierfriedhof, angeblich einem der größten seiner Art, findet man die letzte Ruhestätte einiger der Haustiere der Familie Powerscourt. Der farbenbrächtigen, ummauerten Garten beinhalten neben diversen Blumen in allen erdenklichen Farben auch Büsten der vier großen italienischen Meister: Michelangelo, da Vinci, Raphael und Cellini.

Die Umgebung von: Powerscourt Gardens

Umgebungskarte

1: Bray: 5.6 km entfernt

2: Kilruddery Gardens: 5.7 km entfernt

3: Bray Cliffwalk: 6.1 km entfernt

4: Bray Strandpromenade: 6.3 km entfernt

5: Killiney und Dalkey: 10.9 km entfernt

6: Mount Usher Gardens: 16.9 km entfernt

7: Grand Canal: 17.5 km entfernt

8: Famine Memorial: 17.7 km entfernt

Weitere Artikel zum Thema: Wicklow Mountains

Ferienhäuser in der Umgebung von: Powerscourt Gardens