Menü schließen

Ring of Kerry

die Straße um die Iveragh-Halbinsel

Der Ring of Kerry ist wohl eine der atemberaubensten Panoramastraßen weltweit. Auf rund 180 Kilometern begeistert hier die traumhafte irische Landschaft ihre Besucher. Die Schönheit der Ring of Kerrys ist einzigartig und zieht daher auch zahlreiche Besucher in ihren Bann - besonders in den Sommermonaten empfiehlt es sich daher den Ring of Kerry im Uhrzeigersinn - und damit entgegengesetzt der Fahrtrichtung der zahlreichen Reisebusse - zu befahren.

Auf Ihrer Reise durch die smaragdgrüne irische Landschaft entdecken Sie auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Steinforts (Cahergall, Staige Fort), zahlreiche Aussichtspunkte und nahezu karibische Strände Kenmare - eine Stadt am südlichen Ende des Ring of Kerrys ist eines der kulinarischen Zenten Irlands - wer frische, lokale Meeresspezialiäten zu schätzen weiß, ist hier genau richtig. Verlassen Sie Kenmare Richtung Osten und genießen Sie die ersten Eindrücke der Südküste des Ring of Kerrys. Es lohnt sich immer wieder einmal einen Halt zu machen und die zahlreichen Möglichkeiten zu einem kurzen Spaziergang oder einen kleinen Wanderung zu nutzen, um ein noch intensiveres Erlebnis zu ermöglichen. Die Straße führt Sie teilweise direkt entlang der Küste, dann wieder auf Anhöhen von denen Sie dramatische Aussichten auf die Buchten und die angrenzenden Halbinseln Ring of Beara (im Süden) und Dingle (im Norden) haben.

Gegen Ende der Reise auf dieser Traumstraße kommen Sie in die Region um Killarney, welcher man alleine schon mehrere Tage widmen könnten. Im großflächigen Nationalpark erwarten Sie zahlreiche Attraktionen - direkt im Besucherzentrum haben Sie Zugang zum Muckross House, einem sehenswerten Herrenhaus und auch zu den Seen von Killarney. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten das Areal zu erkunden - kleine Spaziergänge bis zu ausgedehnten Wanderungen, geführte Bootstouren, Kutschenfahrten oder die Erkundung mit dem Leihrad. Nicht versäumen sollten Sie den spektakulären Torc Wasserfall, Ross Castle, sowie die Überreste der Muckross Abbey, unweit des Muckross House. Diese Sehenswürdigkeiten verteilen sich über ein größeres Gebiet, sind aber allesamt mit einigen Parkplätzen mit dem Auto zu erreichen.

Ein Besuch des Ring of Kerrys gehört nahezu zu jedem Irlandurlaub dazu und lässt sich bestens mit einer Fahrt am Ring of Beara und der Dingle Halbinsel kombinieren. Unterschätzen Sie bei Ihrer Reiseplanung die 180 Kilometer nicht, aufgrund der zahlreichen Attraktionen sollten Sie mindestens einen ganzen Tage dafür einplanen, um dieser traumhafte Umgebung gebührend erkunden zu können.

Unterkategorien

In der Umgebung von Ring of Kerry

Traumreise finden




weitere Kriterien auswählen
Traumreisen anzeigen