Menü schließen

Dingle Halbinsel

Weitreichende Sandstrände und gälische Musik

Die Stadt Dingle ist die Hauptstadt der gleichnamigen Halbinsel. Schon seit vorgeschichtlicher Zeit besiedelt, wurde Dingle in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zum wichtigsten Hafen der Region.

Heutzutage ist es besonders in den Sommermonaten beliebtes Ziel vieler Touristen. Auch, weil sich Dingle in der Gaeltacht, dem Gälisch-sprechenden Gebiet, befindet und hier die traditionelle Irische Musik noch liebevoll gepflegt wird, begleitet dem Besucher auf einem Rundweg um die Halbinsel, die viele Sehenswürdigkeiten zu bieten hat.

Im Norden der Dingle Halbinsel reicht eine Landzunge zwischen Brandon Bay und Tralee Bay weit in das Meer hinaus. Besonders der kleine Ort Sandy Beach ist ein beliebter Treffpunkt für Windsurfer. Aber auch ein Spaziergang entlang des Sandstrandes, der sich bis in alle Ewigkeit dahinzuziehen scheint, ist sehr empfehlenswert.

Die Dingle Halbinsel ist die nördlichste der fünf Halbinseln im Südwesten Irlands. Der Westteil ist hauptsächlich von steil abfallenden Klippen eingesäumt, im Ostteil finden sich weit ausgedehnte Sandstrände. Die (teilweise sehr enge) Straße führt nur an der Südküste entlang, aber auf dem Dingle Way können Wanderer die gesamte Halbinsel entdecken.

Laura

Dingle Halbinsel - ein Kleinod in Irland

Die Dingle Halbinsel wollte ich mir nicht entgehen lassen, als ich vor zwei Jahren eine Tour durch Irland unternahm. Von Freunden hörte ich, dass die kleine Insel im Südwesten von Irland einiges zu bieten hat. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Das Wetter war anfangs nicht besonders, aber ich unternahm eine Wanderung der Küste entlang. Auf einen Reiseführer verzichtete ich. Die Insel ist mit 50 Kilometer Länge und neun Kilometer breite überschaubar. Ich besorgte mir eine Karte, zog wasserdichte Schuhe an und begann den Fußmarsch in dem Städtchen Dingle.

Das Wetter meinte es schließlich gut mit mir, obwohl die Insel für Regen und Nebel bekannt ist. Ich genoss die Ruhe und die Weite des Ozeans. Das Wasser und die Wellen entlang der Küste von Dingle Halbinsel waren beruhigend. Nach zwei Stunden gönnte ich mir eine Pause und wanderte zurück. Den frühen Abend verbrachte ich im Dingle Pub, einem irischen Lokal und genoss die einheimische Küche und irisches Bier. Es war ein rundum gelungener Tag auf der Dingle Halbinsel.

Unterkategorien

Dunbeg

Stadt

Befestigungsanlage aus der Eisenzeit

Bewertung: 0 von 5 Sternen

0 Bewertungen

Details ansehen

Eask Tower

Sehenswürdigkeit

Fantastischer Ausblick auf die umliegenden Buchten

Bewertung: 0 von 5 Sternen

0 Bewertungen

Details ansehen

Gallarus Oratory

Sehenswürdigkeit

das Bethaus des Heiligen Gallaru

Bewertung: 4.16665 von 5 Sternen

3 Bewertungen

Details ansehen

Inch Strand

Sehenswürdigkeit

weite, einsame Strände

Bewertung: 5 von 5 Sternen

1 Bewertungen

Details ansehen

Kilmalkedar

Stadt

Kirche aus dem 12. Jahrhundert im hiberno-romanischen Stil

Bewertung: 0 von 5 Sternen

0 Bewertungen

Details ansehen

Slea Head

Sehenswürdigkeit

der westlichste Punkt der Hauptinsel Irland

Bewertung: 4.75 von 5 Sternen

2 Bewertungen

Details ansehen

In der Umgebung von Dingle Halbinsel

Traumreise finden




weitere Kriterien auswählen
Traumreisen anzeigen