Menü schließen

Aran Islands

Ringforts, Klippen und weitere Attraktionen

Am Ausgang der Galway Bucht liegen die drei Aran Inseln. Auf die größte davon - Inishmore - bringt einem von Rossaveel aus eine Fähre. Alternativ kann man auch für ca. 45 € vom Connemara Airport mit einem Kleinflugzeug auf die Insel fliegen. Die Flugdauer beträgt lediglich einige Minuten, in dieser kurzen Zeit können Sie allerdings einen atemberaubenden Ausblick auf die Insel genießen.

Auf der Insel selbst empfiehlt es sich eine Fahrrad für etwa 10 € auszuborgen oder eine Tour in einem der vielen Minibusse zu buchen.

Inishmore bietet eine einzigartige Landschaft, die an die Karstlandschaft des Burrens erinnert. Die vielen Steinmauern, die den Boden vor dem austrocknen schützen sollen prägen das Bild von Inishmore ebenso wie Klosterruinen, schöne Sandstrände und eindrucksvolle Aussichten von den Erhebungen der Insel.

Das Ringfort sollten Sie aus zwei Gründen besuchen: einerseits weil es eine historische Stätte ist und weil es an atemberaubenden Klippen liegt, die nicht durch Absperrungen geschützt sind. Hier können Sie sich noch direkt an den Klippenrand legen und den Klippen entlang auf das Meer schauen. Natürlich ist hier Vorsicht geboten - ein Sturz über die Klippen wäre ein großes Unglück.

Laura

Aran Islands - das Pub wird zum Wohnzimmer

Zu den Aran Islands an der Westküste von Irland, der grünen Insel, gehören drei kleine Inseln. Eine davon ist Inishmaan, Sie ist ungefähr 25 Quadratkilometer groß. Dun Chonchúir ist das größte historische Gebäude aus dem 5. Jahrhundert auf den Aran Islands. Mich beeindruckt besonders die Aussicht auf die Bucht von Galway und die alten Sehenswürdigkeiten. DAs Leben auf den Aran Islands ist karg. Die Menschen leben von der Landwirtschaft und Fischerei. Luxusgüter sind die Ausnahme. Wer hier einen Aufenthalt plant geht am besten die Inishmaan. Hier finde ich einige wenige Übernachtungsmöglichkeiten mit Frühstück. Dreh und Angelpunkt ist das Pub. Hier gibt es alles.

Nur knapp zehn Quadratkilometer ist Inisheer groß, die "östliche Insel". Hier gefiel mit besonders gut die Kirche aus dem 10. Jahrhundert, die dem Schutzpatron der Insel geweiht ist. Kaum minder interessant sind die St. Gobnait Kirche oder die heiligen Quellen von Tobar Éinne. Das Dorf Fromna Village gefiel mir besonders gut mit den strohgedeckten Häusern. Es bietet ein Stück irischer gelebter Tradition.

In der Umgebung von Aran Islands

Traumreise finden




weitere Kriterien auswählen
Traumreisen anzeigen