Menü schließen

Connemara

ein landschaftliches Kleinod Irlands

Der im Westen Irlands gelegene Landstrich Connemara ist nicht nur einer der einsamsten sondern auch der der landschaftlich schönsten Gegenden der grünen Insel. Die größte Ortschaft der Region ist Clifden, welche nicht einmal 1.500 Einwohner zählt. Insofern ist Connemara vor allem ein Ziel für Urlauber, die in Irland Ruhe und Abgeschiedenheit vor grandioser Naturkulisse suchen.

Vielfältige Landschaftsformen

Wer nicht mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich in Connemara zumindest ein Fahrrad ausleihen. Denn auf den durch das Moor im südlichen Teil der Halbinsel führenden Straßen müssen kaum Höhenunterschiede überwunden werden. Belohnt wird man für diese Anstrengung durch einzigartige Eindrücke einer so gut wie unberührten grünen Landschaft. In jedem Fall sollte ein Ausflug mit dem Rad einen Abstecher in den Küstenort Roundstone beinhalten. Dort besteht nicht nur die Möglichkeit zur Einkehr mit Blick auf das Meer sondern man kann sich auch über den Bau der typischen irischen Trommeln, der so genannten Bodhráns, informieren.

Wanderungen durch die Twelve Bens

Der nördliche Teil von Connemara ist bergig. Die Twelve Bens erreichen Höhen von bis zu 700 Metern. In ihnen befindet sich seit 1980 der Connemara National Park. Neben seltener Flora und Fauna lassen sich dort außerdem 4.000 Jahre alte Menhire bestaunen. Ein Besuch des Parks ist auch insoweit zu empfehlen als es dort, im Gegensatz zu vielen anderen Abschnitten von Connemara, ausgewiesene Wanderwege gibt. Ein weiterer Vorteil Connemaras ist die Küstenlage. Diese sorgt auch an regnerischen Tagen dafür, dass irgendwann am Tag zumindest für kurze Zeit der Niederschlag aussetzt. Dann lässt sich von Clifden aus ein Spaziergang längs der Küste unternehmen.

Christian

Karg und urwüchsig: Connemara

Auf meinen Irlandreisen kam ich auch durch Connemara, einer Landschaft im Westen der grünen Insel. Allerdings ist das Grün hier eher gelb vom Ginster und braun vom Torf. Und den Torfstechern begegnete ich tatsächlich allenthalben. Nicht nur ihretwegen ist Connemara für mich das urwüchsigste Stück Irland. Die Felsen schienen schroffer zu sein als anderswo. Und die Schafe grasten ganz selbstverständlich am Straßenrand, liefen die Straße entlang und blieben unvermittelt stehen. "Drive slowly" bekam so eine ganz neue Bedeutung für mich.

Tags darauf machte ich einen Ausflug nach Clifden an der Westküste. Der Weg führte mich durch die karge Moorlandschaft, vorbei an einsamen Cottages und der Hügelkette der markanten Twelve Bens. Clifden selbst empfand ich als ruhigen Ort. Entlang der Market Street reihen sich Shops, Restaurants und Pubs aneinander. Leider fehlte mir auf dem Rückweg nach Galway die Zeit, die für die Öffentlichkeit zugänglichen Räume in Kylemore Abbey anzuschauen. So blieb mir nur der Blick über den See, an welchem das Kloster in der Abendsonne durch die Bäume lugte.

Laura

Connemara mit der majestätischen Kylemore Abbey

Connemara liegt im Westen von Irland. Bei einer Stippvisite besuchte ich die Idyllisch am Wasser gelegene Kylemore Abbey. Es ist die älteste irische Benediktinerinnenabtei. Die Schwestern sind seit 1920 in dem Schloss zu Hause, das im Jahr 1871 fertiggestellt wurde. Wenn man sich dem Gebäude nähert, beeindruckt es auf den ersten und zweiten Blick. Das Schloss in Connemara ist ein Klein Juwel. Ein liegt an einem bewaldeten Hang und der weiße Granit gibt den Schloss ein märchenhaftes majestätisches Aussehen. Ich bin beeindruckt und bewundere den Anblick. Toll, hier zu wohnen. Das ist ein Traum.

Bis vor einigen Jahren betrieben die Benediktinerinnen hier ein internationales Internat und Tagesschule. Heute ist ein Teil des Gebäudes der Öffentlichkeit zugänglich. Ich bin gespannt und werde nicht enttäuscht bei dem Rundgang. Besonders gut gefiel mir der Garten im viktorianischen Stil, der sogenannte Walled Garden, der Kalksteinmauer umgebene Garten. Er liegt etwas vom Schloss, aber mit dem Shuttle einfach zu erreichen. Im Garten findet man Kräuter, Gemüse und Blumen.

Unterkategorien

Clifden

Stadt

wichtigste Stadt im Westen Connemaras

Bewertung: 4.16665 von 5 Sternen

3 Bewertungen

Details ansehen

Connemara National Park

Landschaft

2000 Hektar geschützte Landschaft

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

2 Bewertungen

Details ansehen

Dogs Bay

Sehenswürdigkeit

halbrunder Badestrand nähe Roundstone

Bewertung: 4 von 5 Sternen

2 Bewertungen

Details ansehen

Kylemore Abbey

Sehenswürdigkeit

Imposantes Bauwerk am Kylemore Lake

Bewertung: 4.25 von 5 Sternen

4 Bewertungen

Details ansehen

Leenane und Killary Harbour

Sehenswürdigkeit

Heimat der Connemara-Lachse

Bewertung: 4.33335 von 5 Sternen

3 Bewertungen

Details ansehen

Lough Corrib

Landschaft

Anglerparadies am Rande Connemaras

Bewertung: 0 von 5 Sternen

0 Bewertungen

Details ansehen

In der Umgebung von Connemara

Traumreise finden




weitere Kriterien auswählen
Traumreisen anzeigen